Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nicht geimpft: Bundespolizei stellt Hundewelpe an der A 17 sicher
Region Polizeiticker

Nicht geimpft: Bundespolizei stellt Hundewelpe an der A 17 sicher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 23.06.2020
Der Winzling ist erst zwölf Wochen alt. Quelle: Bundespolizei Berggießhübel
Anzeige
Breitenau

Am Rastplatz „Am Heidenholz“ an der A 17 haben Bundespolizisten einen etwa zwölf Wochen alten Yorkshire Terrier-Welpen sichergestellt. Der Kleine fuhr im Auto eines 28-jährigen Rumänen in einer Tierbox mit und sein Impfpass bestätigte: Er war nicht ausreichend geimpft.

Das Hündchen kam nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt in ein Tierheim. Dort wird es versorgt und unter Quarantäne gestellt, um Krankheiten auszuschließen. Der Fahrer musste außerdem 800 Euro Sicherheitsleistung gemäß dem Tiergesundheitsgesetz hinterlegen.

Von DNN