Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Neun teils Schwerverletzte bei Massenunfall auf der A 4
Region Polizeiticker

Neun teils Schwerverletzte bei Massenunfall auf der A 4 bei Wilsdruff

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 27.09.2021
Auf der A4 bei Wilsdruff fuhren mehrere Fahrzeuge ineinander (Symbolbild).
Auf der A4 bei Wilsdruff fuhren mehrere Fahrzeuge ineinander (Symbolbild). Quelle: Stefan Puchner/dpa
Anzeige
Wilsdruff

Bei einem Massencrash auf der A4 bei Wilsdruff sind am Sonntag sechs Autos aufeinandergeprallt. Zunächst war ein Renault Clio, am Steuer ein 25-Jähriger, auf einen Volvo XC 60 gefahren und hatte diesen auf einen Ford Mondeo geschoben, teilte die Polizei mit. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte der Ford noch gegen einen Audi SQ 8. Der 24-jährige Volvo-Fahrer und die drei 23-jährigen Autoinsassen sowie der junge Mann am Steuer des Clios und seine 24 und 30 Jahre alten Mitfahrer erlitten Verletzungen.

Kurz nach dem ersten Crash fuhren von hinten noch ein Renault Espace und ein Audi A1 auf die zusammengeprallten Autos auf. Die 20-Jährige Audifahrerin und ein vierjähriges Kind in diesem Wagen wurden ebenfalls verletzt.

Den Sachschaden konnte die Polizei noch nicht beziffern. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden, später leiteten die Beamten den Verkehr auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbei. Dadurch bildete sich ein erheblicher Stau.

Von ttr