Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mieter sperrt sich aus: Essen auf dem Herd beginnt zu brennen
Region Polizeiticker Mieter sperrt sich aus: Essen auf dem Herd beginnt zu brennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:32 05.05.2020
Ein Mieter hat sich in Pirna aus seiner Wohnung ausgesperrt. Seine Küche lief Gefahr Feuer zu fangen. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Dresden

Mit mehreren, sicheren Handgriffen haben Feuerwehrleute am Montagabend auf dem Pirnaer Sonnenstein einen 32 Jahre alten Mann vor größerem Schaden bewahrt. Der Mieter hatte sich kurz vor 19.30 Uhr offenbar beim Transport von Möbeln in seine Wohnung in einem 17-Geschosser an der Remscheider Straße ausgesperrt. Problematisch: In seiner Küche hatte er Essen auf dem angeschalteten Herd gestellt. Beim Hantieren draußen auf dem Gang und ohne dass er den Schlüssel bei sich hatte, soll die Wohnungstür zugefallen sein. In seiner Not rief der Mann die Feuerwehr.

Während das Essen anbrannte und die Zimmer verqualmte, rückten 60 Kameraden mit insgesamt 13 Fahrzeugen zu dem Hochhaus an. Vor Ort eilten die Brandschützer in das 13. Obergeschoss, aus dem laut Augenzeugen Rauch drang. Die Helfer konnten die Wohnungstür zügig öffnen und den potenziellen Brandherd beheben.

Anzeige

Die Feuerwehrmänner machten den Herd aus, stellten die glühend heißen Töpfe in die Spüle und kühlten sie mit Wasser aus dem Hahn. Danach lüfteten sie die Wohnung, machten sie wieder rauchfrei. Die Küche soll nur leicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Der Mieter, der möglicherweise giftigen Rauch eingeatmet hatte, wurde von der Feuerwehr in die Hände des Rettungsdienstes gegeben. Die Sanitäter brachten ihn vorsorglich ins nahe Klinikum.

Anzeige