Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Meißner Seniorin fällt auf Enkeltrick herein
Region Polizeiticker Meißner Seniorin fällt auf Enkeltrick herein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 21.10.2018
Die Polizei warnt vor Betrügern, die mit dem sogenannten Enkeltrick Geld ergaunern wollen. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Meißen

Eine 81-Jährige aus Meißen hat 12.000 Euro an einen Betrüger verloren. Ein vermeintlicher Neffe rief sie an und bat um 20.000 Euro für eine Grundstücksversteigerung in Polen. Die Seniorin erklärte ihm, dass sie nur 12.000 Euro beisteuern könne. Diese Summe ließ sich der Täter natürlich nicht entgehen. Er instruierte die Geschädigte, mit dem Taxi nach Görlitz zu fahren und dort an einem vereinbarten Ort das Geld an eine angebliche Sekretärin des Notars zu übergeben. Da die 81-Jährige nicht an der Glaubwürdigkeit des „Neffen“ zweifelte, fuhr sie nach Görlitz und übergab das Geld an eine unbekannte Frau. Erst, als der Verwandte nicht wie versprochen am Abend zu ihr kam, erkannte die Seniorin den Betrug.

In der vergangenen Woche haben Betrüger bereits mehrmals versucht, mit dem „Enkeltrick“ an Geld zu kommen. Auch eine 83-Jährige aus Nünchritz erhielt am Freitag einen Anruf eines angeblichen Neffen. Er gab vor, dringend 15.000 Euro für einen Immobilienkauf zu benötigen. Die Frau erkannte die Betrugsmasche, beendete das Telefonat und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Auch zwei Frauen in Coswig und Weinböhla erhielten am Donnerstag ähnliche Anrufe und bemerkten den Täuschungsversuch.

Anzeige

Von ttr

Anzeige