Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mehrere Unfälle auf der A4 zwischen Bautzen und Dresden
Region Polizeiticker Mehrere Unfälle auf der A4 zwischen Bautzen und Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:58 07.01.2020
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Bautzen/Dresden

Am Montag haben sich gleich mehrere Verkehrsunfälle auf der A4 in Fahrtrichtung Dresden ereignet.

Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla kam es vermutlich wegen erhöhten Verkehrsaufkommens zu zähfließendem Verkehr. Eine 40-jährige Opel-Lenkerin fuhr mit ihrem Corsa auf einen VW Sharan eines 57-Jährigen auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

Den ersten Unfall erkannte ein nachfolgender 48-jähriger VW-Fahrer mit seinem Passat offenbar zu spät. Er fuhr zunächst in die Mittelleitplanke und kollidierte dann mit dem VW Sharan des ersten Unfalles. Glücklicherweise gab es auch hier keine Verletzten. Der Schaden wurde auf circa 11.000 Euro geschätzt.

Am Nachmittag wechselte eine 34-jährige Jeep-Lenkerin mit ihrem Grand Cherokee zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ostden Fahrstreifen von rechts nach links und achtete offenbar nicht auf den Transporter VW Crafter eines 51-Jährigen. Durch die Kollision entstand ein Schaden von geschätzten 1.500 Euro. Die Jeep-Fahrerin setzte ihre Fahrt unvermittelt fort. Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe gelang es jedoch die Unfallverursacherin an der Anschlussstelle Hermsdorf zu stellen. Die Frau muss sich nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Ebenfalls am Nachmittag bremste kurz vor der Anschlussstelle Pulsnitz ein 33-jähriger Renault-Fahrer vermutlich verkehrsbedingt. Dies erkannte ein 57-jähriger Passat-Lenker offenbar zu spät und krachte auf den Renault. Auch hier verletzte sich niemand. Der Schaden belief sich auf circa 4.000 Euro. Da sich der Unfall auf der linken Spur ereignete, kam es kurzfristig zu leichten Behinderungen.

Von ps

Als er einen Streifenwagen erblickte, hat ein VW-Fahrer auf der Seeligstädter Straße im Ortsteil Bretnig die Flucht ergriffen und einen Unfall gebaut. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei ihm verdächtige Substanzen fest. Der Fahrer selbst stand dem Drogenschnelltest nach unter Betäubungsmitteln.

07.01.2020

Die Sachbeschädigung an der Baustelle der B 172 wurde am Montagmorgen festgestellt. Der Schaden beträgt 3500 Euro. Wer dahinter steckt, ist bislang unklar.

07.01.2020

Die drei Männer ergriffen die Flucht, als sie von einem Mitarbeiter angesprochen wurden. Doch weit kamen die dreisten Diebe nicht.

07.01.2020