Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Schwerer Gegenstand von Brücke auf Regionalzug geworfen
Region Polizeiticker

Langebrück bei dresden: Schwerer Gegenstand von Brücke auf Regionalzug geworfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 20.01.2021
Die Scheibe der Fahrerkabine splitterte.
Die Scheibe der Fahrerkabine splitterte. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Langebrück

Am Dienstagnachmittag gegen 17:35 Uhr bewarfen zwei unbekannte Täter einen Trilex-Zug der Länderbahn mit einem schweren Gegenstand. Dadurch zersplitterte die Scheibe des Führerstandes eines Triebwagens.

Die beiden Tatverdächtigen hielten sich nach ersten Erkenntnissen auf einer Fußgängerbrücke ca. 500 Meter vor dem Haltepunkt Langebrück auf und warfen den Gegenstand auf die in Richtung Dresden durchfahrende Regionalbahn. Der getroffene Führerstand war glücklicherweise nicht besetzt, da es sich um den zweiten Wagen einer Doppeltraktion handelte. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Die Bundespolizei bittet beim eingeleiteten Ermittlungsverfahren um Ihre Mithilfe:

Wer befand sich in der betreffenden Zeit in der RB 61 / TL 76544 oder im Bereich der Fußgängerbrücke (Wanderweg Unterringel) und kann Angaben zu den Geschehnissen machen? Wer hat die Tathandlung beobachten können? Wem sind zur besagten Tatzeit im Umfeld des Haltepunktes Langebrück oder im Bereich des Wanderweges, insbesondere im Bereich der Fußgängerbrücke des Wanderweges Unterringel zwei dunkel gekleidete Personen aufgefallen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 0351 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden.

Von DNN