Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker „Wilde Kuh“ in Nossen erschossen
Region Polizeiticker

Kuh in Nossen erschossen: Jäger bringt ausgebüxtes Tier zur Strecke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 09.05.2021
Symbolbild
Symbolbild Quelle: Archiv/Matthias Balk/dpa
Anzeige
Nossen

In Nossen musste am Sonnabend ein Jäger eine ausgebüxte Kuh erschießen. Wie die Polizei mitteilte, war das Tier am Vormittag aus einem Stahl ausgebrochen. Allein konnte der Besitzer das Tier nicht einfangen, weshalb der Mann den Notruf wählte. Doch auch mit Unterstützung der Beamten und eines herbeigerufenen Tierarztes, der mit einem Betäubungsgewehr angerückt war, ließ sich die Kuh nicht zur Räson bringen.

Das tägliche DNN-Update als Newsletter

Die News aus Dresden, Sachsen, Deutschland und der Welt – von uns zusammengestellt täglich gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weil die Kuh „eine Gefahr für den öffentlichen Straßenverkehr darstellte“, bat der Landwirt, das Tier zum Abschuss freizugeben. Ein Jäger erlegte das Tier schließlich weidgerecht, heißt es von der Polizei.

Von seko