Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Frau nach Misshandlung in Freital verstorben – Lebensgefährte festgenommen
Region Polizeiticker Frau nach Misshandlung in Freital verstorben – Lebensgefährte festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:17 25.02.2020
Der Mann befindet sich seit Montag in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Quelle: dpa/Arno Burgi
Anzeige
Freital/Dresden

Ein 38-Jähriger soll seine Lebensgefährtin in deren Wohnung in Freital misshandelt und dabei so erheblich verletzt haben, dass die 37-Jährige letztlich daran verstarb. Die Tote sei am Sonntag entdeckt worden. Zuvor sei bei der Polizei ein Hinweis eingegangen.

Der Mann befindet sich seit Montag in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden mit. Die Tat trug sich den Ermittlungen zufolge zwischen dem 25. Januar und dem 23. Februar zu. Derzeit werde noch untersucht, ob die Frau in dieser Zeit wiederholt oder nur einmal misshandelt geworden sei, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit.

Anzeige

Der 38-Jährige ist bereits mehrfach wegen Körperverletzung vorbestraft. Die Hintergründe der Tat und das Motiv des Mannes sind nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Von fkä/dpa

Schwerer Unfall in der Region nahe Dresden: Bei dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gab es zwei Verletzte und hohen Sachschaden.

24.02.2020

Auf ungewöhnliche Art hat ein ukrainisches Pärchen am Samstagabend einen Streit beendet, der während der gemeinsamen Autofahrt in Richtung Dresden entbrannt war. Als die Frau bei einem Stopp auf dem Parkplatz am Eichelberg die Toilette aufsuchte, nutzte ihr wütender Partner die Gelegenheit und fuhr mit seinem Citroen einfach davon.

24.02.2020

Am frühen Sonntagmorgen hat ein Schwelbrand in einem Gebäude an der Schücostra0e einen Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro verursacht.

24.02.2020