Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Feuerteufel zündelt erneut in Pirna
Region Polizeiticker Feuerteufel zündelt erneut in Pirna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 08.12.2019
Brandschäden, rußgeschwärzte Wände und die zerstörte Flurgarderobe im Treppenhaus des Heims für sozial benachteiligte Menschen in Pirna. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Pirna

Sonntagfrüh hat es in einem Heim für sozial benachteiligte Menschen auf der Glashüttenstraße in Pirna gebrannt. Im Flur einer unverschlossenen Wohnung stand eine Kiste mit Bekleidungsstücken in Flammen. Das Feuer griff wenig später auf eine Flurgarderobe über. Ein 41-jähriger Bewohner erklärte den herbeigeeilten Rettungskräften, dass er den Brand mit einem Eimer Wasser gelöscht habe. Trotzdem gaben Mitarbeiter der Feuerwehr ein weiteres Mal Wasser auf die brennenden Sachen, um die Flammen endgültig zu ersticken.

Als kurz darauf Beamte der Polizei zu ermitteln begannen, rückte der 41-Jährige in den Fokus der Polizei. Daraufhin nahmen sie den Bewohner fest. „Er steht im Verdacht, das Feuer gelegt zu haben“, sagte ein Diensthabender.

Anzeige

Die Brand-Serie auf der Glashüttenstraße in Pirna sorgt nunmehr seit fast drei Wochen für Unruhe. Insgesamt vier Mal zündelte ein Feuerteufel schon in dem Wohnheim, einmal in unmittelbarer Nachbarschaft. Ob alle Brände auf das Konto des 41-Jährigen gehen ist noch unklar.

Von Daniel Förster/ffo