Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fahndungserfolge für die Bundespolizei
Region Polizeiticker Fahndungserfolge für die Bundespolizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 26.04.2018
Symbolbild: Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Pirna

Sechs gesuchte Personen haben die Beamten der Bundespolizeidirektion Berggießhübel seit Montag auf der Autobahn A 17 gefasst. Nach Angaben der Polizei am Donnerstag, muss ein 70-jähriger Rumäne die nächsten 50 Tage in Haft verbringen, weil er die Geldstrafe auf Grund einer Urkundenfälschung nicht bezahlt hat. Er wurde am Montagmorgen in Breitenau bei einer Kontrolle aufgegriffen.

Kurz darauf stoppten die Beamten einen 24-jährigen Rumänen auf der B 170 bei Ulberndorf, der wegen Diebstahls und Betrug mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Nachdem er die offenen Geldstrafen in Höhe von rund 600 Euro bezahlte, durfte er weiterfahren. An der gleichen Stelle stellte die Polizei am Montagabend einen 54-jährigen Rumänen, der wegen des Erschleichens von Leistungen eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro bezahlen musste, was er auch sogleich tat.

Anzeige

Ein 30 Jahre alter Landsmann der vorherigen wurde am Dienstag auf der A 17 kontrolliert und musste eine offenen Geldstrafe von rund 650 bezahlen. In der Nacht zu Mittwoch stoppte die Polizei einen 23-jährigen Rumänen, der wegen eines Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz rund 100 Euro Strafe zahlen musste.

Am Mittwochabend ging der Bundespolizei ein 26-jähriger Bulgare ins Netz, der wegen gewerbsmäßiger Zahlungskarten dringend tatverdächtig ist. Er wurde in der Dresdner JVA in Untersuchungshaft gebracht.

Von tg