Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Fahndungserfolge für Bundespolizei auf er A 17
Region Polizeiticker Fahndungserfolge für Bundespolizei auf er A 17
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 26.03.2018
Symbolbild: Polizeikontrolle. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Berggießhübel

Die Bundespolizei der Inspektion Berggießhübel hat am Wochenende mehrere Menschen auf der A 17 festgenommen. Am Freitag stoppten die Beamten einen 49-jährigen Bulgaren, der bereits im vergangenen Jahr wegen Fahrens ohne Führerschein festgenommen wurde. Die ihm auferlegte Geldstrafe von rund 1 800 Euro konnte er nicht bezahlen, weswegen er nun inhaftiert wurde. Einige Stunden später kontrollierten die Beamten eine 21-jährige Ungarin auf dem Parkplatz „Am Heidenholz“, die wegen Diebstahl gesucht wurde. Ihr Bekannter aus Berlin beglich die Geldstrafe von rund 800 Euro, so dass sie ihre Fahrt fortsetzen durfte. Auf dem gleichen Rastplatz überprüften die Polizisten einen Bus aus Mazedonien. Es stellte sich heraus, dass ein 20-jähriger Mazedonier nicht genügend Bargeld für die Einreise dabei hatte widersprüchliche Aussagen über seine Reisabsichten in Deutschland machte. Ihm wurde die Einreise verwehrt.

Von tg