Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Erneut Schlamm und Erdrutsche im Kirnitzschtal
Region Polizeiticker Erneut Schlamm und Erdrutsche im Kirnitzschtal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 26.08.2019
Besonders heftig traf es diesmal das Depot der Kirnitzschtalbahn und die unmittelbare Umgebung. Quelle: Marko Förster
Anzeige
Bad Schandau

Schlamm und Erde haben am späten Sonntagnachmittag erneut die Kirnitzschtalstraße(S 165) zwischen Bad Schandau und Forsthaus blockiert. Die Kirnitzschtalbahn stellte ihren Betrieb ein.

Durch das Gewitter mit starkem Regen in der Region Bad Schandau waren zum wiederholten Male Erde und Schlamm auf die Kirnitzschtalstraße gerutscht. Besonders schlimm traf es diesmal das Depot der Kirnitzschtalbahn unweit von Bad Schandau. Dort wurden die Straße, das Depot und der dazugehörige Parkplatz von Schlamm bedeckt.

Anzeige

Straße unterspült

An anderen Stellen spülte der Starkregen Erde auf die Straße. Daraufhin wurde das Kirnitzschtal gesperrt. Am Hotel Forsthaus brachen mehrere Äste von Bäumen ab und fielen auf Autos.

Mehrere Feuerwehren rückten zum Einsatz an. Bis zum späten Abend wurde der Schlamm von Straße und Schienen beseitigt. Zwischen Abzweig Ostrauer Berg und Forsthaus wurde die S 165 zeitweise voll gesperrt. Nach gut zwei Stunden war die Straße dann mit Vorsicht passierbar.

Erst fahrbereit, wenn alles von Schlamm befreit

Bis zum Abend fuhr die Kirnitzschtalbahn nicht. Erst am Montag, wenn die Fahrbahn und Schienen komplett vom Schlamm befreit sind, soll die Bahn wieder rollen.

Bereits Mitte Juli wurde das Kirnitzschtal nach einem Erdrutsch gesperrt.

Von Marko Förster/ttr