Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Drei Brände in vier Wochen – Polizei vermutet Feuerteufel in Coswig
Region Polizeiticker Drei Brände in vier Wochen – Polizei vermutet Feuerteufel in Coswig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 20.06.2019
Am 8. Juni kam es gegen 16.15 Uhr zum Brand der ehemaligen Zellstofffabrik an der Emil-Hermann-Nacke-Straße. Die Tat wird einer Serie von Bränden zugeordnet.
Am 8. Juni kam es gegen 16.15 Uhr zum Brand der ehemaligen Zellstofffabrik an der Emil-Hermann-Nacke-Straße. Die Tat wird einer Serie von Bränden zugeordnet. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Coswig

Die Polizei vermutet, dass in Coswig ein Brandstifter zugange ist. Wie die Kriminalisten mitteilen, werden der Serie mindestens drei Brände zugeordnet. Sie entstanden innerhalb von vier Wochen und richteten Schäden von mindestens 20.000 Euro an Dazu gehört der Brand einer Gartenlaube an der Eugen-d’Albert-Straße am 8. Mai. Ausgehend von einem Holzstapel erfassten die Flammen die Laube, mehrere Mülltonnen und einen Zaun.

Einen Monat später brannten fünf Mülltonen auf einem Betriebsgelände an der Straße Am Güterbahnhof. Auch an einer Lagerhalle an der Emil-Herrman-Nacke-Straße brach Feuer aus und erfasste große Teile der ehemaligen Zellstofffabrik.

Alle Brände wurden den Ermittlungen zufolge vorsätzlich gelegt und hatten das Potenzial, auf angrenzende Gebäude überzugreifen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist. Nun werden Zeugen gesucht.

Hinweise auf verdächtige Personen und Beobachtungen im Umfeld der Brände nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. Bereits 2016 hatte ein Brandserie Coswig in Atem gehalten, der Schaden ging in die Millionen. Als Täter wurde ein 24-Jähriger zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Von fkä