Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizisten stellen Hundewelpen bei Kontrolle auf A 17 sicher
Region Polizeiticker

Bundespolizisten stellen Hundewelpen bei Kontrolle auf A 17 sicher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.01.2021
Symbolbild.
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Gottleuba

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf dem Rastplatz „Am Heidenholz“ an der Autobahn 17 (A 17) haben Bundespolizisten am Samstagabend einen Hundewelpen sichergestellt.

Der 41-jähirge Fahrer war mit seinem Transporter in Richtung Dresden unterwegs. Bundespolizisten stoppten das Fahrzeug, um die Insassen zu kontrollieren. Im Kofferraum entdeckten sie eine Tiertransportbox mit dem Hundewelpen, der augenscheinlich jünger als drei Monate war.

Der Welpe war augenscheinlich keine drei Monate alt. Quelle: Bundespolizei

Weil der Fahrer keine gültigen Papiere für den Hund besaß, übergaben die Polizisten den Welpen an ein Tierheim. Der 41-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Zudem musste er „eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro hinterlegen“, heißt es seitens der Polizei.

Seit Jahresbeginn haben Bundespolizisten bei ihren Kontrollen insgesamt sechs Hundewelpen sichergestellt. Im Jahr 2020 waren es 49.

Von ffo