Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei schiebt sechs Personen nach Aserbaidschan ab
Region Polizeiticker Bundespolizei schiebt sechs Personen nach Aserbaidschan ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 04.12.2019
Symbolfoto Quelle: dpa-Zentralbild
Breitenau

Am Dienstag haben Beamte der Bundespolizei auf der BAB 17 auf dem Rastplatz „Am Heidenholz“ einen Mercedes Vito mit deutscher Zulassung kontrolliert. Neben dem Fahrer türkischer Staatsangehörigkeit befanden sich sechs weitere Personen zwischen zwei und 57 Jahren aus Aserbaidschan im Wagen. Diese wiesen sich mit ihren nationalen Reisepässen aus. In den Dokumenten befanden sich lettische Kurzzeitvisa.

Die Überprüfung der sieben Personen im Fahndungssystem verlief negativ. Im weiteren Verlauf der Kontrolle gab es Anhaltspunkte, dass die Familie aus Aserbaidschan einen längerfristigen Aufenthalt in Deutschland beabsichtigte, welcher nicht durch das Visum abgedeckt war.

Die Ermittlungsbeamten konnten in Erfahrung bringen, dass in Deutschland kein Hotel gebucht wurde und die getätigte Hotelbuchung in Lettland storniert war. Aufgrund der Ermittlungen wurden gegen den Fahrer und die Insassen Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet. Weiterhin musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung von 700 Euro und die Mitfahrer 5200 Euro hinterlegen. Die lettischen Visa wurden annulliert. Die Bundespolizei betreibt derzeit ihre Abschiebung nach Aserbaidschan.

Von ps

Versteckt im Hohlraum über einem Radkasten haben ein oder mehrere bulgarische Busfahrer versucht, 160 Stangen Zigaretten nach Deutschland zu schmuggeln. Den Zöllner machten einen Umweg über die Schlafkabine, um das Schmuggelgut zu entdecken.

04.12.2019

Von einer Baustelle an der BAB 13 haben unbekannte Diebe die Tür eines Baucontainers mit einem Radlader aufgebrochen. Sie stahlen Geräte im Wert von über 10.000 Euro und zapften Treibstoff ab.

04.12.2019

Auf ein Restaurant und ein Bürohaus hatten es Einbrecher in Meißen abgesehen.

03.12.2019