Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei erfolgreich bei Kontrollen: Von der Straße direkt ins Gefängnis
Region Polizeiticker Bundespolizei erfolgreich bei Kontrollen: Von der Straße direkt ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 25.11.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Bad Gottleuba

Am Wochenende sind der Bundespolizei Berggießhübel im Zuge gezielter Kontrollen mehrere per Haftbefehl gesuchte Männer ins Netz gegangen. Für zwei der Gesuchten ging es direkt ins Gefängnis.Bereits am Freitag nahmen die Bundespolizisten nahe Hellendorf einen rumänischen Staatsangehörigen fest. Der 24-Jährige wurde mit zwei Haftbefehlen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Diebstahls gesucht. Er verbüßt nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von zwei Monaten und neun Tagen. Darüber hinaus laufen gegen den Mann Ermittlungen wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung.

Bei der Kontrolle eine grenzüberschreitenden Linienbusses auf der A17 am Sonntagnachmittag wurde die Polizei auf einen slowakischen Staatsbürger aufmerksam. Es stellte sich heraus, dass der 44-Jährige wegen besonders schweren Falls des Diebstahls per Haftbefehl gesucht wurde. Die Fahrt endete für ihn in der JVA Dresden, wo er jetzt eine 150-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßt.

Anzeige

Mehr Glück hatte ein Bulgarier, welcher der Bundespolizei am Abend ebenfalls auf der A17 ins Netz ging. Der 36-Jährige war wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden und hatte seine Geldstrafe bisher nicht bezahlt. Das holte er im Zuge der Kontrolle nach und konnte im Anschluss seine Reise fortsetzen,

Von kcu