Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrüger scheitern in Coswig, Possendorf und Dorfhain
Region Polizeiticker Betrüger scheitern in Coswig, Possendorf und Dorfhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 12.06.2019
Allzu oft gelingen Telefonbetrügereien. In diesen drei Fällen aber wurden die ausgewählten Opfer hellhörig. Quelle: Dpa
Coswig/Bannewitz

Telefonbetrüger probierten am Dienstag in Coswig und Bannewitz, Senioren übers Ohr zu hauen – vergeblich. Eine 81-jährige Coswigerin erkannte, dass sie nicht mit ihrer Nichte telefonierte, die da gerade 25.000 Euro von ihr verlangte, um einen Notar zu bezahlen.

Auch bei einem 85 Jahre alten Mann im Bannewitzer Ortsteil Dorfhain gab sich eine Person am Telefon als Angehöriger aus. Als die anwesende Tochter das Gespräch übernahm, legte der Unbekannte auf. Wenige Kilometer weiter im Ortsteil Possendorf glaubte eine 74-Jährige nicht an den Gewinn von 38.000 Euro und zahlte demzufolge keine 700 Euro Notargebühren im Voraus.

Von fkä

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Prozess um eine tödliche Messerattacke im vergangenen Jahr in Chemnitz legt das Gericht eine Nachtschicht ein. Ein Areal rund um einen Dönerimbiss und den Tatort wird dafür abgesperrt, Teilnehmer werden streng kontrolliert.

11.06.2019

Auf einem Grundstück in Weinböhla haben am Montag noch glühende Holzkohlen eine Mülltonne in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich dann auf dem Grundstück aus.

11.06.2019

Am Montag ist ein Gewitter über Sachsen gezogen und hat teils starke Schäden hinterlassen. Es kam durch Blitzeinschläge zu mehreren Bränden, unter anderem in Weinböhla. Eine Polizistin und mehrere Tiere wurden verletzt. Am Dienstagabend drohen erneut Unwetter.

11.06.2019