Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Beinahe-Unfall in Radebeul mündet in Pfefferspray-Attacke
Region Polizeiticker

Beinahe-Unfall in Radebeul mündet in Pfefferspray-Attacke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 01.10.2021
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung (Symbolbild). Quelle: dpa/Friso Gentsch
Anzeige
Radebeul

Ein Beinahe-Unfall hat am Donnerstagnachmittag in Radebeul ein gefährliches Nachspiel gehabt. Zunächst waren auf der S 81 ein Taxi und ein von einem Waldweg einbiegender dunkler VW beinahe kollidiert.

Der Taxifahrer verhinderte den Zusammenstoß mit einem harten Bremsmanöver und gab dem VW-Fahrer seinen Unmut zu verstehen. Daraufhin verfolgte der Mann im Volkswagen den Taxifahrer bis nach Hause, stieg dort aus und bedrohte den 43-Jährigen, der im Auto sitzen blieb.

Währenddessen trat jedoch eine 38-Jährige aus dem Haus. Sie forderte den VW-Fahrer zum Gehen auf. Er fuhr tatsächlich davon, sprühte der Frau jedoch zuvor eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Von fkä