Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 46-Jähriger geht für 120 Tage ins Gefängnis
Region Polizeiticker 46-Jähriger geht für 120 Tage ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:37 16.12.2019
Symbolfoto Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Bad Gottleuba

Im Rahmen einer Kontrolle auf der A17 ist den Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel am Freitag ein 46-Jähriger ins Netz gegangen, der wegen gewerbsmäßigem Diebstahl verurteilt worden war. Dies stellte sich bei der Überprüfung seiner Personalien heraus. Der Mann musste auf direktem Weg in die JVA nach Dresden – hier verbüßt er jetzt eine 120-tägige Ersatzfreiheitsstrafe.

Ein 27-Jähriger verpasste den Aufenthalt im Gefängnis knapp. Auch ihn stoppten die Beamten auf der A17. Er war zuvor wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer 300 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Da er die offene Geldstrafe auch bei der Kontrolle nicht bezahlen konnte, drohte ihm eine 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe. Dank der finanziellen Unterstützung seines Vaters, welcher die gesamte Geldstrafe bei einer Polizeidienststelle in Hamburg bezahlte, konnte der 27-Jährige dann doch seine Reise fortsetzen.

Anzeige

Von mb

Anzeige