Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 41-Jähriger bei Angriff in Chemnitz verletzt
Region Polizeiticker 41-Jähriger bei Angriff in Chemnitz verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.06.2019
Ein Streit zwischen vier Männern in Chemnitz ist am Sonnabend eskaliert. (Symbolbild) Quelle: Arno Burgi/dpa
Chemnitz

Ein Streit zwischen vier Männern in Chemnitz ist am Sonnabend eskaliert. Ein 41-Jähriger sei dabei an der Hand verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Gegen 21.45 Uhr hatte es im Zentrum zunächst eine verbale Auseinandersetzung gegeben.

Laut Polizei zog ein 18-jähriger Syrer ein Messer und verletzte den 41 Jahre alten Deutschen. Der Schnitt wurde ambulant behandelt. Die Behörde ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Nachdem sich eine Meldung über den Fall in den Sozialen Medien verbreitet hatte, fanden am Sonntagnachmittag im Chemnitzer Zentrum zwei Kundgebungen statt. Laut Polizei nahmen insgesamt etwa 110 Menschen daran teil. Es seien keine Straftaten festgestellt worden, so die Behörde.

Mehrere Veranstaltungen in der Innenstadt

Zuvor hatten bereits am Samstag in der Innenstadt mehrere Veranstaltungen stattgefunden. Bei einem „Interkulturellen Zuckerfest“ registrierte die Polizei bis zu 400 Teilnehmern, an einem Aufzug unter dem Motto „Für die Schließung aller Schlachthäuser“ beteiligten sich den Angaben nach etwa 120 Menschen.

Parallel nahmen etwa 100 Personen an der Kundgebung „Schwein gehabt – Pro Chemnitz“ teil. Laut Polizei grillten Teilnehmer dabei auch ganze Tiere sowie Tierköpfe. Das sei unterbunden worden.

Einen direkten Zusammenhang zwischen dem Vorfall am Samstagabend und den vorherigen Versammlungen gebe es nach derzeitigem Stand nicht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Im Zusammenhang mit dem Einsatz seien keine Straftaten registriert worden, so die Meldung am Samstagabend.

Von LVZ/jhz

Während einer Klettertour am Hirschgrundstein in der Sächsischen Schweiz stürzte ein 33-Jähriger 25 Meter in die Tiefe. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen erlag er seinen Verletzungen.

09.06.2019

Wilde Verfolgungsjagd auf der A9: Ein 29-Jähriger ist mit seinem BMW über die Autobahn, Bundesstraßen und Landstraßen vor der Polizei von Leipzig bis nach bis nach Sachsen-Anhalt geflüchtet – aus gutem Grund, wie die Beamten später feststellten.

09.06.2019

Er fuhr mit seinem Auto gegen eine Werbetafel, ein Arzt konnte nur noch den Tod feststellen: Bei einem Unfall an einer sächsischen Tankstelle ist ein Mann ums Leben gekommen.

08.06.2019