Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 37-Jähriger mit zwölf polizeibekannten Personalien erwischt
Region Polizeiticker 37-Jähriger mit zwölf polizeibekannten Personalien erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:29 05.11.2018
Die Beamten kontrollierten den 37-Jährigen in einem grenzüberschreitenden Linienbus. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Pirna

Zwölf Mal war der Mann bereits unter verschiedenen Namen polizeibekannt, am Sonntag kam das dreizehnte Mal hinzu: Beamte der Bundespolizei kontrollierten den 37-Jährigen in einem grenzüberschreitenden Linienbus auf der A 17 und deckten den Identitätsschwindel auf. Gegen den Serben lagen drei Haftbefehle wegen schwerem Bandendiebstahl (426 Tage Restfreiheitsstrafe), wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls (87 Tage Freiheitsstrafe) und wegen unerlaubtem Aufenthalt in der Bundesrepublik (1.155 Euro Geldstrafe oder Ersatzfreiheitsstrafe von 27 Tagen) vor. Zudem war ihm die Wiedereinreise bis 2025 verboten. Die Polizei brachte den 37-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt nach Dresden.

Den Rekord in Sachen Identitätenvielfalt hält allerdings weiter ein Georgier, der in einem Eurocity illegal nach Deutschland einreisen wollte und insgesamt 45 verschiedenen Personalien benutzt hatte.

Anzeige

Von fkä

Anzeige