Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 18.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Einreise verhängt
Region Polizeiticker 18.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Einreise verhängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:19 07.10.2019
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Breitenau

Bei der Kontrolle eines Reisebusses auf der Bundesautobahn 17, fanden Beamte der Bundespolizei Freitagnacht einen 29-jährigen Mitreisenden, der unerlaubterweise versuchte, in die Bundesrepublik einzureisen. Der Mann erfüllte die Einreisebedingungen für das Bundesgebiet nicht. Eine Überprüfung ergab, dass gegen ihn bereits ein Einreise- und Aufenthaltsverbot bis 2022 verhängt worden war. Der Mann war unter anderem wegen Betruges und Urkundenfälschung bei den Staatsanwaltschaften in Heilbronn, Gera und Nürnberg aktenkundig geworden.

Der georgische Staatsangehörige wurde in einem beschleunigten Verfahren am Amtsgericht Pirna zu 180 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Ferner wurde über ihn eine Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro verhängt. Auch nach der Zahlung darf der Mann bis Oktober 2023 nicht in die Bundesrepublik einreisen.

Anzeige

Die Bundespolizei schob den Mann zurück nach Tschechien ab.

Von ps

Anzeige