Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Zittaus OB besorgt nach Sprengstoffexplosion – Ermittlungen dauern an
Region Mitteldeutschland Zittaus OB besorgt nach Sprengstoffexplosion – Ermittlungen dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 26.07.2019
Die zerborsteten Fensterscheiben gehören zu der Wohnung der Linke-Kommunalpolitikerin Ramona Gehring. Sie wurde Opfer eines Sprengstoffanschlags. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d
Anzeige
Dresden/Zittau

Nach einer Sprengstoffexplosion am Haus der Zittauer Linke-Politikerin Ramona Gehring suchen Ermittler weiter nach Hinweisen zu den Hintergründen. „Je weniger Zeit vergeht, desto größer ist die Chance der Aufklärung“, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamts in Dresden am Freitag. Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker, zeigte sich unterdessen besorgt: „Es ist eine große Gefahr für Leib und Leben, wenn Leute denken, sie müssten Auseinandersetzungen auf die Art und Weise austragen“, sagte Zenker MDR Aktuell im Interview.

Im Moment herrsche in der Kreiststadt im Landkreis Görlitz ein Klima, das viele Menschen beschäftige, so Zenker. Politische Kräfte von rechter Seite würden Vorfälle instrumentalisieren. So gebe es Akteure, die etwa Hetzplakate aufhängen würden. „Das hat so einen Aktionismuscharakter angenommen, der vielleicht auch mal umkippt in Gewalt“, sagte Zenker.

Anzeige

Am Haus der Zittauer Linke-Politikerin Gehring hatte es in der Nacht zu Mittwoch eine Sprengstoffexplosion gegeben. Menschen wurden nicht verletzt. Scheiben gingen zu Bruch. Der SPD-Generalsekretär Hennig Homann sprach von einem „Bombenanschlag“. Nach Angaben des Landeskriminalamtes Sachsen wird in diesem Fall derzeit einem Hinweis aus der Bevölkerung nachgegangen.

Von RND/dpa