Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Der Hausbau in Sachsen wird immer teurer
Region Mitteldeutschland

Wohnen in Dresden und Sachsen: Baupreise für Immobilien steigen stark

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 18.08.2021
Ein Bauarbeiter errichtet eine Ziegelmauer. Die Baupreise in Sachsen sind im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark gestiegen.
Ein Bauarbeiter errichtet eine Ziegelmauer. Die Baupreise in Sachsen sind im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark gestiegen. Quelle: McPHOTO, via www.imago-images.de
Anzeige
Kamenz

Die Baupreise in Sachsen sind im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark gestiegen. So wurde beim Neubau von Wohngebäuden ein Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 registriert, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Kamenz mitteilte. Bundesweit habe das Plus lediglich bei 4,7 Prozent gelegen.

Besonders stark war der Anstieg der Preise den Statistikern zufolge bei Zimmer- und Holzbauarbeiten, die sich um 22,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verteuerten. Deutschlandweit habe der Anstieg in diesem Segment bei 16,9 Prozent gelegen. Rohbauarbeiten wurden um 6,5 Prozent teurer, Ausbauarbeiten um 6,1 Prozent.

Baumaterial wird immer teurer

Die Bauwirtschaft profitiert seit langem vom Immobilienboom. Zuletzt stiegen auch die Baupreise kräftig, da sich Materialien wie Holz, Stahl und Dämmstoffe stark verteuerten. Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hatte kürzlich darauf verwiesen, dass in den vergangenen drei bis fünf Monaten Materialteuerungen von 20 bis 30 Prozent registriert worden seien - bis hin zur Verdreifachung des Materialpreises bei einzelnen Gütern.

Von RND/dpa

18.08.2021