Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Warum es in Sachsen und Thüringen zu wenige Schlachthöfe gibt
Region Mitteldeutschland Warum es in Sachsen und Thüringen zu wenige Schlachthöfe gibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 15.01.2020
In Mitteldeutschland gibt es immer weniger Schlachthöfe. Unter den längeren Transportwegen leiden Schweine und andere Tiere. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Leipzig

Tiermastbetriebe geraten in Mitteldeutschland zunehmend unter Druck. Weil es kaum noch Schlachthöfe gibt, werden die Produktionsbedingungen immer...

Wer hat’s erfunden? Maggi? Nein! Knorr? Nein! Auch nicht die Schweizer. Der wahre Erfinder der heute weit verbreiteten Tüten- oder Fertigsuppe stammt tatsächlich aus Thüringen und verstarb vor genau 120 Jahren.

14.01.2020

Über drei Millionen Euro finden sich im Topf des „Sächsischen Mitmach-Fonds“, um Projekte in den beiden sächsischen Kohleregionen zu finanzieren. 2019 wurden schon 611 Ideen gefördert. 2020 werden die Karten neu gemischt.

14.01.2020

Sie ist erst die zweite Frau, die es an die Spitze eines IG-Metall-Bezirks schafft – und die erste gebürtige DDR-Bürgerin. Birgit Dietze aus Ost-Berlin übernimmt den Posten, den bisher Olivier Höbel innehatte. Der geht nach 16 Jahren in den vorgezogenen Ruhestand.

14.01.2020