Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Gewitter über Sachsen – Sturzflut reißt Mann im Erzgebirge mit
Region Mitteldeutschland

Unwetter in Sachsen: Sturzflut im Erzgebirge reißt Person mit sich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 14.07.2021
Feuerwehrleute suchen am Steinbach nach einer vermissten Person. Eine Sturzflut hatte bei einem Unwetter im sächsischen Jöhstadt (Erzgebirgskreis) einen Menschen mit sich gerissen.
Feuerwehrleute suchen am Steinbach nach einer vermissten Person. Eine Sturzflut hatte bei einem Unwetter im sächsischen Jöhstadt (Erzgebirgskreis) einen Menschen mit sich gerissen. Quelle: Andre März/dpa
Anzeige
Leipzig/Jöhstadt

Schwere Gewitter sind am Dienstag über Leipzig und Sachsen hinweggefegt. In der Messestadt kam am Abend zunächst Regen, anschließend donnerte und blitzte es teils kräftig.

Laut Deutschem Wetterdienst fielen an einigen Messstationen innerhalb von einer Stunde bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Der höchste Wert sei in Freiberg mit 41 Litern gemessen worden. In Dresden-Strehlen waren es 17,2, in Leipzig-Holzhausen 11,2.

Sturzflut im Erzgebirge

Nach einer Sturzflut im sächsischen Jöhstadt im Erzgebirgskreis wird ein 53-jähriger Mann weiterhin vermisst. Die Feuerwehr habe die Suchaktion in der Nacht vorerst abgebrochen, teilte die Polizei mit. Nach den Angaben vom Mittwochmorgen hatten Anwohner im Ortsteil Steinbach am Dienstagabend versucht, ihre Grundstücke gegen einen über die Ufer getretenen Fluss zu sichern.

Wasser steht auf der Straße im Ortsteil Steinbach. Ein heftiges Unwetter war über der Stadt niedergegangen. Quelle: Andre März/dpa

Einer der Anwohner wurde dabei von einer Sturzflut mitgerissen. Die Suche gestalte sich wegen des hohen Wasserstandes des Steinbaches und der topographischen Gegebenheiten als schwierig, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Für die Suche kamen neben Polizeihubschraubern auch mehrere Suchhunde sowie viele Einsatzkräfte zum Einsatz - bisher ohne Erfolg.

Video aus Steinbach

Mittwoch meist ohne Regen

Am Mittwoch bleibt es Angaben des Wetterdienstes zufolge zwar bewölkt. Regen soll es rund um Leipzig zuerst nicht geben. Anders ist es in Ostsachsen, dem Vogtland und dem Westerzgebirge: Dort könne es Schauer und einzelne Gewitter geben.

Die Temperaturen steigen auf bis zu 27 Grad. Zum Wochenende soll es wieder freundlicher werden.

Von RND/dpa/jhz