Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Ungeimpfte in Quarantäne kosten Sachsen über 25 Millionen Euro – Zahlungen auf dem Prüfstand
Region Mitteldeutschland

Ungeimpfte in Quarantäne kosten Sachsen mehr als 25 Millionen Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 08.09.2021
Das Land zahlt für Ungeimpfte in Quarantäne den Verdienstausfall – aber wie lange noch?
Das Land zahlt für Ungeimpfte in Quarantäne den Verdienstausfall – aber wie lange noch? Quelle: Zacharie Scheurer/dpa
Anzeige
Dresden

Sachsen prüft derzeit, ob es auch künftig für Ungeimpfte Entschädigungen für einen Verdienstausfall durch Corona-Quarantäne geben wird. Das teilte das sächsische Sozialministerium auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) in Dresden mit. Bisher zahle der Freistaat in all jenen Fällen, in denen ein entsprechender Antrag und die Anspruchsvoraussetzungen laut Infektionsschutzgesetz vorliegen.

2020 wurden den Angaben zufolge in Sachsen Entschädigungsleistungen aufgrund von Quarantäne in Höhe von insgesamt 9,9 Millionen Euro ausgezahlt. Im laufenden Jahr seien es bereits 15,2 Millionen Euro gewesen, hieß es. Baden-Württemberg hatte angekündigt, vom 15. September an für Ungeimpfte keine Entschädigung mehr für Verdienstausfälle aufgrund einer angeordneten Quarantäne zu zahlen.

Von RND/epd