Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Trotz Bahnstreiks: Keine überfüllten Straßen am Montag in Sachsen
Region Mitteldeutschland

Trotz Bahnstreik: Keine überfüllten Straßen am Montag in Sachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 23.08.2021
Lange Staus blieben am Montagmorgen trotz Bahnstreik aus.
Lange Staus blieben am Montagmorgen trotz Bahnstreik aus. Quelle: Robert Michael/dpa
Anzeige
Leipzig

Der Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ist auf den Autobahnen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nicht zu spüren. Es sei der übliche Berufsverkehr für einen Montagmorgen registriert worden, mehr Staus wegen Umsteigern von der Bahn aufs eigene Auto habe es nicht gegeben, teilten die Verkehrswarndienste der drei Länder am Montag mit.

„Wegen der Ferien sind sogar weniger Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs“, sagte die Sprecher der Verkehrswarndienste. Lediglich an den Baustellen auf den Autobahnen bei Dresden und Chemnitz staue sich der Verkehr. Dies habe aber nichts mit dem Bahnstreik zu tun.

Die GDL bestreikt den Personenverkehr bundesweit seit Montagfrüh zwei Tage lang. Drei Viertel aller Fernzüge wurden gestrichen. Im Regional- und S-Bahnverkehr muss besonders im Osten Deutschlands mit Einschränkungen gerechnet werden, weil dort die Streikbeteiligung der Lokführer höher als im Westen ist.

Von RND/dpa