Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tourismus in Sachsen: 2015 kein Plus bei Übernachtungen und Gästen
Region Mitteldeutschland Tourismus in Sachsen: 2015 kein Plus bei Übernachtungen und Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 19.02.2016
Touristen im Dresdner Zwinger. Erstmals nach sechs Jahren Wachstum stagniert der Tourismus in Sachsen wieder.
Touristen im Dresdner Zwinger. Erstmals nach sechs Jahren Wachstum stagniert der Tourismus in Sachsen wieder. Quelle: DNN
Anzeige
Dresden

Erstmals nach sechs Jahren Wachstum stagniert der Tourismus in Sachsen wieder. Weder bei den Übernachtungszahlen noch bei den Gästeankünften gab es 2015 einen Zuwachs. 7,4 Millionen Gäste bedeuten im Vergleich zum Vorjahr eine schwarze Null, wie der Landestourismusverband (LTV) am Freitag mitteilte. Die Zahl der Übernachtungen lag mit 18,7 Millionen knapp ein Prozent unter dem Vorjahreswert. „Nach vielen Jahren Wachstum heißt es nun stabilisieren“, lautete das Fazit des Verbandes. Dabei gibt es in Sachsen eine unterschiedliche Entwicklung. Das Erzgebirge, die Leipziger Region und die Oberlausitz können mit steigenden Zahlen aufwarten.

LTV-Präsident Matthias Rößler betonte, Sachsens Tourismus befinde sich in einer Konsolidierungsphase. In 25 Jahren Tourismusentwicklung hätten sich die Gäste- und Übernachtungszahlen nahezu verdreifacht: „Heute zeigen sie sich gefestigt auf gutem Niveau. Alle Wirtschaftsbereiche sind von Konjunkturzyklen geprägt. Auch die touristische Konjunktur kann nicht immer nach oben gehen.“ Wichtig seien Nachhaltigkeit, Qualität und Gästezufriedenheit. Laut einer Umfrage hat sich die Zufriedenheit der Urlauber in Sachsen 2015 verbessert. Rößler hatte erst unlängst mehr Qualitätsbewusstsein in der Branche angemahnt.

dpa