Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Technologie-Agentur nimmt in Leipzig Fahrt auf
Region Mitteldeutschland Technologie-Agentur nimmt in Leipzig Fahrt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.10.2019
Sachsen mit Regierungschef Michael Kretschmer (l.) und Leipzig mit OBM Burkhard Jung (r.) feierten mit SprinD-Chef Rafael Laguna die Eröffnung im Markt 9 in der Leipziger City. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Ein kleiner Schritt für eine millionenschwere Bundesagentur, aber ein großer Schritt für Leipzig: Mit Prominenz aus Politik und Wirtschaft bezog am Donnerstag die neue Technologie-Agentur für Sprunginnovationen erste Büroräume am Markt 9. Zwei Etagen über dem Centralkabarett und Tür an Tür mit der Invest Region Leipzig GmbH schlägt künftig in bester City-Lage das Herz der deutschen Start-up-Szene. Vor der Eröffnung wurde „SprinD“ als GmbH ins Handelsregister eingetragen.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) den Ansiedlungscoup quasi im Doppelpass eingefädelt. Beide schrieben Ende Juli einen Brief an Gründungsdirektor Rafael Laguna de la Vera und verwiesen auf die Vorteile der Stadt mit starker Start-up-Szene. Die Bewerbung kam an, Leipzig setzte sich unter anderem gegen die starken Konkurrenten Berlin und Potsdam durch.

Für den 1964 in Leipzig geborenen Laguna, der in Pegau aufwuchs und 1974 mit seinen Eltern in den Westen ging, „schließt sich der Kreis“, wie er bei der Eröffnung sagte. Für Leipzig hätten letztlich aber nicht nur sein „Heimatgefühl“, sondern harte Faktoren wie die Verkehrslage entschieden. „Alle Kriterien wurden erfüllt und übererfüllt“, stellte Laguna klar. Jung nannte die Ansiedlung ein „wunderbares Geschenk“, und Kretschmer zeigte sich „stolz, dass wir gewonnen haben“.

Für Laguna geht nach der Eröffnung am Markt 9 die Suche nach Büroflächen weiter. Die lange favorisierte Spinnerei sei aber aus dem Rennen, sagte er lvz.de. „Das ist zu weit von der City, wir brauchen die schnelle Anbindung.“ Für die Büros in der Zentrale Leipzig und in weiteren Städten werden jetzt Stellen ausgeschrieben. Ab Frühjahr 2020 sollen circa 40 Mitarbeiter von Leipzig aus „SprinD“ steuern. Ziel der Agentur: Innovationen unter dem Label „Made in Germany“ für den Weltmarkt entdecken und fördern. Laguna: „Wir wollen 100 Genies finden, die in Leipzig ein Reisebüro haben.“ Die Aufbruchstimmung in der Stadt sei dafür einmalig. „Es ist uns eine Ehre, von Leipzig aus Ost und West zusammenzubringen.“

Von André Böhmer

Überall Polizei, Journalisten, Blumen und trauernde Menschen. In Halle mischt sich am Tag nach dem Anschlag auf eine Synagoge mit zwei Toten Bedrückung in die alltägliche Betriebsamkeit. Was hat das grausame Attentat mit der Stadt gemacht?

10.10.2019

Zwei Menschen verloren am Mittwoch durch Stephan B. in Halle ihr Leben. Es handelte sich um eine 40-jährige Hallenserin und einen 20-jährigen Merseburger. Freunde und Bekannte trauern auch im Internet.

10.10.2019

Wer ist der Attentäter von Halle/Saale und warum ermordete er am Mittwoch zwei Menschen? Wir haben zusammengetragen, was bisher über den Täter bekannt ist.

10.10.2019