Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tanne zerbricht auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt
Region Mitteldeutschland Tanne zerbricht auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 09.11.2019
Der rund um die Tanne hell erleuchtete Meißner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr – 2019 muss er unvorhergesehen mit einem kleineren Baum auskommen. (Archivbild) Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Meißen

Der für den Meißner Weihnachtsmarkt vorgesehene Baum ist beim Transport zum Markt am Samstagmorgen zerbrochen. Auf dem Anhänger sei die Spitze des 20 Meter großen Baumes abgebrochen, sagte Martin Rehnus vom Gewerbeverein Meißen. Rehnus erklärt sich den Bruch mit der Witterung: „Die letzten vier Jahre waren einfach zu trocken“, sagte er.

Ersatz für den kaputten Weihnachtsbaum war zügig gefunden: Eine etwas kleinere Tanne, die eigentlich auf dem Kleinmarkt stehen sollte, sei auf dem Hauptmarkt aufgestellt worden, so Rehnus. Außerdem wurde ein weiterer Baum für den Kleinmarkt gefällt. Der zerbrochene Weihnachtsbaum liegt nun für die Meißner bereit: Bürger dürfen sich Zweige abschneiden, erklärte Rehnus.

Noch sieht es auf dem Markt so aus, aber da rollt gleich was heran. So war zumindest bis eben der Plan... leider ist der...

Gepostet von Meissner Weihnacht am Samstag, 9. November 2019

Ohne Zwischenfälle lief es hingegen in Leipzig: Dort war der Baum für den diesjährigen Weihnachtsmarkt am Donnerstag aufgestellt worden. In den Morgenstunden begann der Aufbau, gegen 9.30 Uhr stand die Fichte schließlich. Die Suche nach dem richtigen Nadelbaum zuvor war hingegen schwierig gewesen.

Von LVZ/dpa/jhz

Sebastian Feydt, derzeit Pfarrer an der Frauenkirche Dresden, wird im kommenden Jahr neuer Superintendent im Kirchenbezirk Leipzig. Die Synode wählte ihn am Freitag Abend mit großer Mehrheit.

08.11.2019

Die Freiwilligen Feuerwehren Oschatz, Naundorf und Hof wurden am Freitagabend zu einem Einsatz an der Bahnstrecke Riesa-Döbeln gerufen. Ein Zug musste evakuiert werden.

08.11.2019

Auf dem Brocken, dem höchsten Berg Mitteldeutschlands, ist am Freitag der erste Neuschnee gefallen. Auch am Wochenende soll es weiterschneien. Im Tiefland ist mit Glättegefahr zu rechnen.

08.11.2019