Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Stromtarife: Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor Fake-Anrufen
Region Mitteldeutschland

Stromtarife: Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor Fake-Anrufen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 07.01.2022
Laut der Verbraucherzentrale Dresden versuchen die Betrüger, das aktuell vorherrschende Chaos bei Strom- und Gasversorgern auszunutzen (Symbolbild).
Laut der Verbraucherzentrale Dresden versuchen die Betrüger, das aktuell vorherrschende Chaos bei Strom- und Gasversorgern auszunutzen (Symbolbild). Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Dresden

Die Verbraucherzentrale warnt aktuell vor einer neuen Telefonbetrugsmasche. Dresdner berichten von fragwürdigen Anrufern, die sich als angebliche Mitarbeiter der Verbraucherzentrale vorstellen. Diese bieten nach Angaben der Betroffenen eine Beratung zum Anbieterwechsel bei Energieverträgen an.

Laut der Verbraucherzentrale Dresden versuchen die Betrüger, das aktuell vorherrschende Chaos bei Strom- und Gasversorgern auszunutzen und Versorgungsverträge unterzuschieben. Die Betroffenen lehnten das Angebot bisher immer ab, weswegen noch nicht bekannt ist, welche Masche dahintersteckt.

Die sächsische Verbraucherzentrale betont, nicht unaufgefordert oder ohne Erstkontakt durch Kunden anzurufen. „Hellhörig sollte man insbesondere dann werden, wenn persönliche Daten abgefragt oder abgeglichen werden sollen oder gar Geldzahlungen eingefordert werden“, erklärt Stefan Höpp­ner, Rechtsexperte bei der Verbraucherzentrale in Dresden.

Betroffene solcher Fake-Anrufe können sich an das zentrale Termintelefon der Verbraucherzentrale Sachsen mit der Rufnummer 0341 696 29 29 wenden.

Von jp