Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sonne satt und Minusgrade: Andrang auf Sachsens Skipisten
Region Mitteldeutschland Sonne satt und Minusgrade: Andrang auf Sachsens Skipisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 08.02.2020
Zum Winterferienbeginn in Sachsen haben die Skiorte am Samstag einen regen Andrang verzeichnet. Die Touristen profitieren vom idealen Wetter. Quelle: dpa
Oberwiesenthal/Altenberg

Zum Winterferienbeginn in Sachsen haben die Skiorte am Samstag einen regen Andrang verzeichnet. „Wir haben ideale Bedingungen“, sagte eine Mitarbeiterin der Gästeinformation Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelberges. Auf der mit knapp 1215 Meter höchsten Erhebung im Freistaat lagen 40 Zentimeter Schnee, im Tal etwa 20 Zentimeter. „Ideales Wetter, blauer Himmel, Sonne satt und neben Kunst- auch Neuschnee.“ Neben zahlreichen Urlaubern, die länger bleiben, seien auch viele Tagesgäste angereist.

Auch im Osterzgebirge tummelten sich Skifahrer und Rodler. „Es ist sehr voll“, sagte ein Mitarbeiter vom Skilift Altenberg. 25 Zentimeter Schnee auf dem Berg und 20 Zentimeter im Tal lockten auch spontan Wintersportler auf die Pisten und in die gespurten Loipen. „So lange es nicht regnet, dann sieht es gut aus für den Rest der Ferien.“ Seit Freitag haben landesweit knapp 485 000 Kinder und Jugendliche zwei Wochen schulfrei.

von dpa

Thüringens Ex-Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) hat nach der umstrittenen Ministerpräsidentenwahl seine Parteikollegen harsch angegangen.

08.02.2020

Zu viele Anträge – zu wenig Geld: Um die „große Bugwelle“ an Begehrlichkeiten abzubauen, hat Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig am Freitag einen sofortigen Fördermittelstopp für kommunale und Kreisstraßen verkündet.

07.02.2020
Thüringens CDU-Fraktionschef Mike Mohring wirft Handtuch - Macher, Erneuerer, Trickser?

In Erfurt geht das Stühlerücken weiter. Der CDU-Fraktionschef im Thüringer Landtag, Mike Mohring, gibt sein Amt auf. Bei Neuwahlen Ende Mai wird der einstige Hoffnungsträger und Spitzenkandidat nicht wieder antreten.

07.02.2020