Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sicherer Schulweg: Polizei gibt Tipps für Eltern und warnt Autofahrer
Region Mitteldeutschland Sicherer Schulweg: Polizei gibt Tipps für Eltern und warnt Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 14.08.2019
Ab Montag heißt es wieder: Achtung, Schulanfänger! Quelle: dpa
Leipzig

Am kommenden Montag beginnt für tausende Kinder und Jugendliche im Freistaat wieder der Ernst im Klassenzimmer. Der Start ins Schuljahr 2019/2020 bedeutet neben neuen Herausforderungen für die Lernenden auch: Verkehrsteilnehmer sollten noch umsichtiger als sonst agieren und Eltern planen, wie Ihr Kind sicher zur Bildungseinrichtung kommt.

1390 verunglückte Kinder

In jeder Verkehrsunfallstatistik zählen Kinder unter 15 Jahren generell zu den größten Risikogruppen. Laut Bernhard stieg die Zahl der in Sachsen bei Unfällen verunglückten Kinder im vergangenen Jahr auf 1390 Fälle. Bei mehr als der Hälfte waren die Kinder auf dem Fahrrad (462) oder als Fußgänger (326) unterwegs. Drei der Kinder starben bei Zusammenstößen mit Fahrzeugen – alle drei waren dabei als Fußgänger unterwegs, so die Angaben des Polizeisprechers.

Weil unter den Schülern auch viele Schulanfänger sind, bitten die Behörden Autofahrer vor allem in den ersten Wochen nach Schulbeginn besonders vorsichtig zu fahren, um den Schulanfängern bei der neue Situation zu helfen. Zudem hat die Polizei auch für Eltern Tipps, wie sie ihren Kindern beim Bewältigen des Schulwegs helfen können.

Tipps der Polizei für einen sicheren Schulweg

• Legen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind bereits vor der Einschulung den künftigen Schulweg fest! Beachten Sie dabei, dass der kürzeste nicht immer auch der sicherste Weg ist!

• Üben Sie mit Ihrem Kind das Verhalten an unübersichtlichen Straßen und Kreuzungen! Große Gefahrenstellen sind dabei möglichst zu meiden.

• Achten Sie besonders in der dunkleren Jahreszeit auf gut sichtbare Bekleidung und Schultaschen mit entsprechenden Reflektoren.

• Wichtig ist, dass sich Ihr Kind rechtzeitig, ausgeschlafen und nach Möglichkeit bereits mit einem Frühstück versorgt auf den Schulweg begibt. Unter Zeitnot und Stress neigen Kinder noch mehr zur Unaufmerksamkeit!

• Bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel muss das Kind wissen, was beim Einbzw. Aussteigen und beim Verhalten im Bereich von Haltestellen zu beachten ist.

• Eines der Hauptprobleme ist und bleibt das „Hinter dem Bus/der Bahn über die Straße rennen“. Vermitteln Sie Ihrem Kind hier eine genaue Abfolge! Auf dem Gehweg warten, Bus oder Bahn abfahren lassen, bei freier Sicht die Straße überqueren und zwingend Ampeln oder Überwege nutzen.

• Mit dem Fahrrad sollen Kinder ohne Begleitung erst nach der Radfahrausbildung in der 4. Klasse zur Schule fahren. Ihr Kind sollte beim Fahrradfahren immer einen Helm tragen!

• Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, sichern Sie es mit geprüftem Kinderrückhaltesystem (EU-Norm)! Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Kind nicht verkehrswidrig in zweiter Reihe aus dem Auto steigen lassen. Viel sicherer für alle Verkehrsteilnehmer ist es, das Kind über die Beifahrerseite aussteigen zu lassen.

• Kinder lernen von Vorbildern. Das wichtigste Vorbild sind die Eltern. Daher sollten Eltern als Verkehrsteilnehmer selbst besonders verantwortungsbewusst sein und die allgemeinen Verkehrsregeln einhalten.

Von Matthias Puppe

Am Flughafen Leipzig/Halle ist längst ein Blickfang: Das Antonow-Hangar direkt an der A14. Jetzt wird angebaut: Direkt daneben will die russische Airline Volga-Dnepr eine zweite Halle hochziehen – und mindestens 300 neue Jobs schaffen.

14.08.2019

Die beiden ZDF-Reporter Lutz van der Horst und Fabian Köster wollten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) für die „heute-show“ aufs Korn nehmen. Doch der Unionspolitiker wusste geschickt zu kontern.

13.08.2019

Ab Montag verkehrt die Deutsche Bahn im mitteldeutschen S-Bahn-Netz mit einem Ersatzfahrplan. Bis Ende Oktober soll so der Mangel an einsatzbereiten Zügen überbrückt werden. Grund sind vorgeschriebene Wartungsarbeiten.

14.08.2019