Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Scheidungen in Sachsen rückläufig
Region Mitteldeutschland Scheidungen in Sachsen rückläufig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 08.05.2019
Zwei Eheringe – immer mehr Hochzeiten halten stand. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Kamenz

In Sachsen werden weniger Ehen geschieden. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Mittwoch mitteilte, gab es im Vorjahr 6143 Scheidungen – 4,4 Prozent weniger als im Jahr 2017. Den Angaben zufolge waren weniger Paare mit minderjährigen Kindern betroffen.

Scheidungen in den ersten sieben Jahren

Die Anzahl dieser Verfahren verringerte sich von gut 3300 auf 3200. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr knapp 5000 Scheidungskinder im Freistaat. Ein Drittel der Scheidungen erfolgte den Angaben zufolge in den ersten sieben Ehejahren. Nach der Silberhochzeit trennten sich 1199 Ehepartner, nach der Goldenen Hochzeit waren es 11 Paare.

Die Hälfte aller Scheidungen (50,2 Prozent) wurden von Frauen eingereicht, in 37,7 Prozent der Fälle waren es die Ehemänner. Rund 12 Prozent der Trennungen wurden von beiden Partnern eingereicht. Das Durchschnittsalter der geschiedenen Frauen lag laut Statistik bei 43,9 Jahren, das der geschiedenen Männer bei 46,8 Jahren.

Von RND/dpa/lin

Sachsen ist bislang in Brüssel mit vier EU-Abgeordneten vertreten. Am 26. Mai werden bei der Europawahl die Karten neu gemischt. Wer hat dabei das beste Blatt in der Hand? Wer gilt als sicherer Kandidat? Wer muss zittern? Ein Überblick über die Lage in den größten Parteien des Freistaats.

08.05.2019

Seit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vor knapp einem Jahr haben die Verfahren deutlich zugenommen. „Es gab und gibt immer noch eine Welle von Anfragen. Wir werden quasi überschüttet“, sagt Sachsens Datenschutzbeauftragter Andreas Schurig.

08.05.2019

Erneut hängt der Westen den Osten Deutschlands ab. Eine Analyse der Bertelsmann-Stiftung zeigt, wie es um das jährliche Einkommensplus bestellt ist. Auch Berlin reißt es da nicht raus. Als Grund machen die Forscher ein Manko aus.

08.05.2019