Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Wie weiter an Sachsens Schulen und Kitas? Grüne fordern Runden Tisch
Region Mitteldeutschland

Sachsens Schulen und Corona: Grüne fordern Runden Tisch

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 04.01.2021
Christin Melcher, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag in Sachsen, fordert eine langfristige Corona-Strategie für die Schulen. Quelle: Collage dpa
Anzeige
Dresden

Die Grünen haben einen digitalen Runden Tisch für Schule und Kita in der Corona-Krise vorgeschlagen. Es gehe darum, Perspektiven aufzuzeigen sowie Planungssicherheit und Akzeptanz zu bekommen, erklärte die Landtagsabgeordnete Christin Melcher. „Das Virus und die Dynamik der Infektionen zwingt uns auf Sicht zu fahren. Dennoch brauchen wir gemeinsam Antworten und eine Perspektive darauf, wie wir angesichts der Lage mit dem Schuljahr umgehen wollen.“ Man brauche Klarheit zum Umgang mit dem Fächerkanon, der Stundentafel und den Abschlussprüfungen im kommenden Jahr. Ferner seien effektive Test- und Schutzkonzepte erforderlich.

Lesen Sie auch: GEW fordert: Lockdown in den Schulen um mindestens eine Woche verlängern

Grüne: Schulen brauchen langfristige Strategie

„Beteiligung schafft Akzeptanz“, betonte Melcher, Sprecherin für Bildungspolitik der Grünen-Landtagsfraktion. Deshalb rege ihre Partei an, bei allen anstehenden Entscheidungen Eltern- und Schülervertretungen, Gewerkschaften sowie Kita- und Lehrerverbände einzubinden. Ein geeignetes Format dafür könnte ein virtueller Runder Tisch unter Leitung des Kultusministeriums sein. Die Maßnahmen müssten pragmatisch und praktikabel sein.

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher würden seit Monaten Herausragendes leisten: „Sie brauchen jetzt Sicherheit, konkrete Handlungsempfehlungen und eine langfristige Strategie.“

Von RND/dpa