Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Ministerpräsident Kretschmer – heimliche Hochzeit mit Annett Hofmann
Region Mitteldeutschland

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat geheiratet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 26.07.2020
Am vergangenen Freitag hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer seine langjährige Partnerin Annett Hofmann geheiratet. Die kirchliche Trauung fand in der Alten Kirche in Dresden statt. Quelle: D-foto/Nikolai Schmidt
Anzeige
Dresden

Beide strahlen um die Wette. Sie trägt ein leichtes weißes Kleid und hält einen Strauß bunter Blumen in der Hand. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45) hat seine langjährige First Lady, mit der er zwei Söhne hat, am vergangenen Freitag geheiratet. Die Hochzeit wurde in der evangelisch-lutherischen Alten Kirche im Dresdner Stadtteil Klotzsche gefeiert. „Es ist dem Ministerpräsidenten und seiner Frau gelungen, die Hochzeit geheim zu halten. Sie sollte kein öffentliches Ereignis werden. Es war ein Tag ganz für die Familie und in der Familie“, sagte Regierungssprecher Ralph Schreiber am Sonntag der LVZ. Der Freitag war der erste Urlaubstag des Regierungschefs, und er habe ihn sich bewusst auch frei gehalten und keine Termine gemacht.

Bei der Trauung waren vier Kinder dabei, die beiden gemeinsamen des Paares und die beiden erwachsenen Kinder, die Anfang 20 sind, aus der vorherigen Beziehung von Annett Hofmann (45).

Anzeige

Neben den Kindern sind die Eltern des Paares zur Trauung erschienen. Annett Hofmann ist Journalistin und arbeitet derzeit als Referatsleiterin im sächsischen Sozialministerium. Sie behält ihren Namen Hofmann auch nach der Eheschließung. Die Sachsen müssen sich auch keinen neuen Namen des Ministerpräsidenten merken. Er heißt weiterhin Kretschmer.

Glück auf Instagram und Facebook gepostet

Ihr gemeinsames Glück hat Annett Hofmann am Sonntag auf Instagram gepostet: „Es war ein glücklicher Tag. Ein privater Tag. Unser Tag“, schrieb die Frischvermählte. Auch auf Facebook hat sie ein Hochzeitsfoto gepostet, ebenfalls zusammen mit dem Bibelspruch „Alle eure Dinge lasst in Liebe geschehen!“. Fast jede Minute kommen dort neue Glückwünsche für den Regierungschef und Sachsens First Lady hinzu. So schrieb Sachsens Sozialministerin Petra Köpping: „Herzlichste Glückwünsche, viel Liebe und Gesundheit!“

Noch vor knapp einem Jahr sagte sie in einem LVZ-Gespräch, dass sie als berufstätige Mutter die Dauer-Anfragen, ob denn nun aus der wilden Ehe bald eine offizielle werde, nicht zwingend originell finde. „Wir sind eine ganz normale Familie“, unterstrich sie. Ohne viel Aufhebens sollen auch die beiden gemeinsamen Söhne aufwachsen. „Ihr Papa hat zwar einen prominenteren Job, aber das entbindet die Kinder ja nicht davon, das Zimmer aufzuräumen und ganz normal in der Schule aufzutreten.“

Der Ministerpräsident habe nun zwei Wochen Urlaub, sagte Regierungssprecher Schreiber.

Von Anita Kecke

Alternatives Wohnen in Leipzig - „Tiny Houses“: Für wen ist das geeignet?
25.07.2020