Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen schwarz auf weiß: Statistisches Jahrbuch vorgelegt
Region Mitteldeutschland Sachsen schwarz auf weiß: Statistisches Jahrbuch vorgelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 14.02.2019
Die Sachsen-Fahne als Aushängeschild des Bundeslands. Quelle: dpa
Dresden

Wie stehen die Sachsen zum Heiraten? Und sind sie eher dick oder dünn? Das aktuelle Statistische Jahrbuch erhebt nicht nur Zahlen zu den Einwohnern oder Geburten, sondern zeigt auch andere wissenswerte Sachen über den Freistaat.

Einwohner: Ende 2017 zählte Sachsen 4 081 308 Einwohner – und damit knapp 500 weniger als im Jahr zuvor. Auf jeden Quadratkilometer kommen damit 221 Sachsen. Die meisten leben auf dem Land oder in ländlichen Regionen: Ein Drittel wohnt in den Großstädten Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Ehe: Die Zahl der Eheschließungen stieg in Sachsen auf 18 942. Gleichzeitig wurden aber 6427 Ehen wieder geschieden. Männer gaben im Schnitt im Alter von 35,4 Jahren ihr Ja-Wort, Frauen waren mit 32,8 Jahren etwas jünger.

Zuzug und Geburten: Sachsen verbuchte 2017 „Wanderungsgewinne“ – so der offizielle Ausdruck für den Saldo zwischen Zu- und Abwanderung – in Höhe von 17 421 Menschen. Das heißt, es kamen mehr Menschen aus dem Ausland und aus Deutschland in den Freistaat, als ihn in umgekehrter Richtung verließen. Insgesamt wurden 36 834 Kinder geboren. Das sind zwar etwas weniger als im Rekordjahr 2016, aber immer noch der zweithöchste Wert seit 1990. Das Durchschnittsalter der Mutter beim ersten Kind stieg auf 30,9 Jahre.

Industrie: Die Umsätze in der sächsischen Industrie erreichten 2017 mit 67,4 Milliarden Euro und einem Plus von 5,6 Prozent einen neuen Höchststand. Laut Statistik stieg die Zahl der Beschäftigten in der Industrie um gut 4500 auf 281 639 Beschäftigte.

Schlanke Linie: Die Statistik beschäftigt sich auch mit dem Body Mass Index (BMI). Dieser lag im Freistaat bei durchschnittlich 26,2. Damit seien die Sachsen an der Grenze vom Normalgewicht zum leichten Übergewicht, hieß es. Der Index zeigt das Verhältnis von Gewicht und Körpergröße.

Raucher: Die meisten Sachsen sagen Nein zur Zigarette. 78,5 Prozent der Sachsen sind den Angaben zufolge Nichtraucher.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Schulen können sich ab sofort um einen ausländischen Gastlehrer bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11.März 2019.

14.02.2019

Die CDU in Sachsen hat laut einer Online-Prognose im Kampf um Direktmandate für die Landtagswahl am 1. September aufgeholt. Demnach würde sie derzeit 31 von 60 Direktmandaten gewinnen, drei mehr als im Januar, teilte die Meinungsforscher des Portals Wahlkreis.de in ihrer Analyse mit.

14.02.2019

Die Anordnung von Generalstaatsanwalt Hans Strobl hat gewirkt: Seit Anfang September 2018 sind in Sachsen etwa 150 Menschen in beschleunigten Verfahren verurteilt worden.

14.02.2019