Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Mehrere Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in Sachsen
Region Mitteldeutschland

Sachsen: Mehrere Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in Dresden, Riesa und Meißen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 23.03.2021
Ein Teilnehmer der Demonstration hält ein Schild mit einem Coronavirus-Symbol in die Luft.
Ein Teilnehmer der Demonstration hält ein Schild mit einem Coronavirus-Symbol in die Luft. Quelle: Fabian Strauch/dpa
Anzeige
Dresden

In Sachsen haben Menschen am Montagabend gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, versammelten sich mehrere hundert Demonstrierende in Dresden, sowie kleinere Gruppen in Meißen und Riesa (Landkreis Meißen) und in Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis).

In Dresden und Riesa ist es laut Polizei zu mehreren Verstößen gegen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes gekommen. In Riesa wurde zudem ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz festgestellt.

Querdenker in Meißen und Riesa

Während bei den Protesten in Dresden laut einem Sprecher der Polizei sowohl Gegner der Corona-Maßnahmen, als auch Befürworter waren, haben sich in Meißen und Riesa vor allem Personen versammelt, die der „Querdenken“-Gruppe nahestehen. In Annaberg-Buchholz fand die Versammlung unter dem Motto “Rechtsstaatlichkeit, Grundrechte, Demokratie und die Coronamaßnahmen„ statt.

Lesen Sie auch: Oster-Lockdown, Tests, Reiserückkehrer: Die neuen Regeln im Überblick

Von RND/dpa