Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Flieger starten zu Weihnachten von Sachsen nach Ägypten, Spanien und Co.
Region Mitteldeutschland

Reisen vom Flughafen Leipzig Halle: Flieger starten zu Weihnachten von Sachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 23.12.2021
Eine Maschine der Eurowings hebt am Flughafen Leipzig/Halle ab.
Eine Maschine der Eurowings hebt am Flughafen Leipzig/Halle ab. Quelle: Eurowings
Anzeige
Leipzig/Halle

Ägypten, Spanien und Türkei: In den Weihnachtsferien sollen trotz der sich verschärfenden Corona-Krise Urlaubsflieger von den sächsischen Flughäfen aus abheben. Geplant ist, dass vom Flughafen Leipzig/Halle rund 30 Flieger Sonnenziele ansteuern, wie die Mitteldeutsche Flughafen AG zum Ferienstart am Donnerstag mitteilte.

Häufigste Destination ist demnach Ägypten, gefolgt von den kanarischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa. Auch Mallorca und die Türkei seien beliebte Ziele. Ab Dresden stehen demnach Antalya, Teneriffa und Gran Canaria auf dem Flugplan. Auch europäische Metropolen wie Amsterdam, London und Zürich sollen angesteuert werden.

Newsletter Kompakt

Die wichtigsten Nachrichten und Meldungen des Tages aus Dresden – täglich gegen 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Abonnieren
Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jetzt zu Reisen, ist eine sehr bewusste Entscheidung

Inwiefern sich die Mahnungen des Robert-Koch-Instituts, angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Corona-Virus Kontakte drastisch zu reduzieren, auf die Zahlen der Flugpassagiere auswirken, war zunächst offen. Am ersten Ferientag habe es keine Einschränkungen gegeben, sagte Flughafensprecher Uwe Schuhart. Wer sich jetzt für eine Reise entscheide, treffe diese Wahl sehr bewusst.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG empfiehlt Reisenden, sich über die jeweils aktuellen Einreise- und Gesundheitsbestimmungen des Urlaubslandes zu informieren und mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug am Airport zu sein.

Von RND/dpa