Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Poggenburg-Partei tritt in Sachsen erstmals zur Wahl an
Region Mitteldeutschland Poggenburg-Partei tritt in Sachsen erstmals zur Wahl an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 22.03.2019
André Poggenburg beim politischen Aschermittwoch des "Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland" (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Zwickau

Erstmals tritt die neue Partei von Ex-AfD-Mann André Poggenburg zu einer Wahl an. Zu den Kreistagswahlen in Zwickau am 26. Mai steht „Aufbruch deutscher Patrioten“ auf dem Wahlzettel, bestätigte der zuständige Wahlausschuss.

Nach Streitigkeiten der neugegründeten Partei mit der AfD trägt erstere mittlerweile den Namen „Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland“. Wie die „Chemnitzer Freie Presse“ erfuhr, ist diese Änderung jedoch noch nicht offiziell in der Satzung geändert. Daher habe der Kreiswahlausschuss festgelegt, dass auf den Wahlzetteln nur „Aufbruch deutscher Patrioten“ stehen werde. Auf Kürzel oder den Zusatz „Mitteldeutschland“ muss die Partei zunächst verzichten.

Anzeige

Der Aufbruch deutscher Patrioten wurde gegründet, nachdem der frühere AfD-Landeschef André Poggenburg die Alternative für Deutschland im Streit verlassen hatte. Dem waren parteiinterne Streitereien über Poggenburgs Rechtskurs in der Öffentlichkeit voraus gegangen. Da die AfD eine zu große Ähnlichkeit des Kürzels „AdP“ sah, erwirkte sie eine einstweilige Verfügung vor dem Landgericht Berlin. Bei Zuwiderhandlung sei ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro angedroht worden. Die „Patrioten“ ergänzten in der Folge ihren Namen um den Zusatz Mitteldeutschland.

joka