Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Nach Totgeburt: Auch Giraffen-Mutter im Zoo Magdeburg gestorben
Region Mitteldeutschland Nach Totgeburt: Auch Giraffen-Mutter im Zoo Magdeburg gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 25.05.2019
Giraffen im Magdeburger Zoo. Ein trauriges Ende nahm die lang ersehnte Giraffengeburt. Das Baby ist tot zur Welt gekommen. Jetzt starb auch noch die Mutter. Quelle: Heiko Rebsch/dpa
Magdeburg

Die Giraffenkuh Femke aus dem Zoo Magdeburg ist tot. „Die Trauer ist grenzenlos“, teilte der Tierpark auf seiner Facebook-Seite mit. Das elfjährige Tier sei in der Nacht zu Samstag an akutem Kreislaufversagen gestorben.

Zuvor hatte sich am Freitag bereits ein Drama im Magdeburger Zoo ereignet: Per Livestream konnten Interessierte die Geburt von Femkes Kalb mitverfolgen – doch das Jungtier kam tot auf die Welt.

Die Trauer ist grenzenlos: Giraffenkuh Femke gestern Nacht verstorben Die 11-jährige Giraffenkuh Femke war gestern nach...

Gepostet von Zoo Magdeburg am Samstag, 25. Mai 2019

Knapp 1900 Menschen sahen somit dabei zu, wie das Muttertier über Stunden breitbeinig in ihrem Gehege stand, um das Junge zur Welt zu bringen. Nach ein paar Hufen wurde Stück für Stück immer mehr von dem kleinen Tier sichtbar.

Eine halbe Stunde Wiederbelebung

Als das Tier dann bewegungslos auf dem Boden lag, kümmerten sich Mitarbeiter des Zoos um das Neugeborene und versuchten, es zu reanimieren. Nach einer halben Stunde gaben sie auf, rollten das reglose Tier zusammen und ließen Mutter Femke mit dem Kleinen zurück im Stall.

Giraffenjunges im Magdeburger Zoo kommt tot zur Welt Quelle: Zoo Magdeburg/Youtube

Man habe der Giraffenkuh Zeit gegeben, um sich von dem Jungtier zu verabschieden, hieß es dazu vom Zoo. Für die Magdeburger ist das nicht der erste Todesfall in der Giraffenherde. Der Vater des verstorbenen Junges, der Zuchtbulle Yoda, war im September 2018 tot in seiner Stallbox aufgefunden worden. Ende 2017 musste Giraffendame Fleur - Femkes Mutter - nach einem Kreislaufzusammenbruch eingeschläfert werden.

Geburt wurde lange erwartet

Per Facebook gingen binnen kürzester Zeit Trauerbekundungen in mehreren Sprachen ein. Direktor Perret sagte, er sei überwältigt von der Anteilnahme. Der Zoo hatte wochenlang dafür geworben, die Giraffengeburt live mitzuerleben. Knapp 700.000 Mal sei der Giraffen-Livestream in den letzten vier Wochen geklickt worden, teilte ein Sprecher mit. Die zookritische Tierrechtsorganisation Peta kritisierte die Livestream-Übertragung der Giraffengeburt als „medienwirksame Inszenierung“.

Giraffen sind etwa 14 bis 15 Monate trächtig. Die elfjährige Giraffenkuh wäre nach der Geburt von Kalb Shani 2014 zum zweiten Mal Mutter geworden.

Von jhz/dpa

Deutsche Ordnungsämter schätzen das moderne Geschwindigkeitsmessgerät TraffiStar S 350, denn es ersetzt gleich mehrere Vorgängermodelle ohne großen Personalaufwand. Doch die Messergebnisse werden juristisch angefochten – müssen die Blitzer in Leipzig ausgetauscht werden?

25.05.2019

Das Landgericht Leipzig hat dem Leipziger Kreisverband der AfD die Nutzung des Fotos von Friedrich Gahlbeck auf Wahlplakaten untersagt. Aufgehängte Plakate müssen noch vor der Wahl beseitigt werden.

24.05.2019

Über 100.000 Minderjährige in Deutschland wurden von einer Initiative zur symbolischen Wahl gebeten, dabei gingen die Grünen deutlich als stärkste Kraft hervor. In einigen Teilen von Sachsen erzielte aber auch die Alternative für Deutschland hohe Ergebnisse.

24.05.2019