Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Panzerbrigade „Vorpommern“ verlässt die Lausitz
Region Mitteldeutschland Panzerbrigade „Vorpommern“ verlässt die Lausitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 28.08.2019
Bundeswehrsoldaten auf einem Übungsplatz. Quelle: Philipp Schulze/dpa
Anzeige
Potsdam

Das knapp dreiwöchige Manöver der Panzergrenadierbrigade 41 „Vorpommern“ auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz endet an diesem Freitag. Schon ab Donnerstag kehren die knapp 1800 Soldaten und 300 Fahrzeuge an ihre Heimatstandorte in Norddeutschland zurück.

Einen gemeinsamen Landmarsch aller Truppenteile wie zu Beginn der Übung werde es diesmal nicht geben, erklärte ein Bundeswehrsprecher. Mit Verkehrseinschränkungen durch lange Marschkolonnen sei daher nicht zu rechnen.

Anzeige

Kolonnen nicht überholen

Allerdings seien am Donnerstag und Freitag „zahlreiche Militärfahrzeuge auf öffentlichen Straßen unterwegs“. Zivile Verkehrsteilnehmer werden gebeten, „Vorsicht walten zu lassen und geschlossene Kolonnen aus Sicherheitsgründen nicht zu überholen“.

Der Truppenübungsplatz Oberlausitz liegt im sächsischen Teil der Lausitz, etwa zehn Kilometer von der Landesgrenze zu Brandenburg entfernt.

Von RND/MAZonline