Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland 15,5 Millionen: Lotto-Gewinner aus dem Erzgebirge meldet sich in Leipzig
Region Mitteldeutschland 15,5 Millionen: Lotto-Gewinner aus dem Erzgebirge meldet sich in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 20.12.2018
Mehr als zwei Wochen wurde nach einem Lottogewinner aus dem Erzgebirge gesucht, der unglaubliche 15,5 Millionen Euro erspielt hat. Nun sich der Mann endlich gemeldet (Symbolbild).  Quelle: dpa
Leipzig

Der seit mehr als zwei Wochen gesuchte Lotto-Gewinner aus dem Erzgebirge hat sich nach zweieinhalb Wochen endlich gemeldet. Wie die Sächsische Lotto-GmbH am Donnerstag mitteilte, ist der Mann mit seiner Ehefrau in die Lottozentrale nach Leipzig gekommen, um seinen Gewinn anzumelden. „So können wir ihm seinen Millionengewinn noch vor Weihnachten überweisen“, sagte Geschäftsführer Siegfried Schenek.

Die Familie bekommt nun 15.518.060,30 Euro aufs Konto. Der Spieler hatte bei der Ziehung am 1. Dezember bundesweit als Einziger „6 Richtige plus Superzahl“ und damit den Jackpot geknackt. Für den Spielschein hat er laut Lotto-GmbH insgesamt acht Euro investiert.

Er spiele regelmäßig 6aus49 und meist mit Zufallstipps, sagte der Erzgebirger zufolge. Er habe erst mit Verzögerung von dem Gewinn erfahren, weil er nicht wie sonst dazu gekommen sei, seine Zahlen in der Annahmestelle anschließend überprüfen zu lassen. „Als wir hörten, dass es im Erzgebirge einen Millionengewinn gibt, hat meine Frau die Zahlen zu Hause verglichen“, sagte der Mann.

Sie hätten anschließend die Suche nach dem Gewinner verfolgt und nun ihren ersten freien Tag genutzt, um sich persönlich in Leipzig zu melden. Zuvor hätten sie sich aber erst einmal an den Gedanken gewöhnen müssen, Millionäre zu sein. „Vor Weihnachten wollten wir uns schon melden, dann werden die Geschenke ein klein wenig größer“, sagte der Mann. Er ist der fünfte sächsische Lotto-Millionär im Jahr 2018.

Laut Lottogesellschaft wollen der Gewinner und seine Frau weiterhin im Erzgebirge in Ruhe leben und arbeiten. Daher hätten sie weder ihr Alter noch ihre Berufe öffentlich verraten wollen. Eines ist für beide aber schon jetzt klar: Sie werden ihr Glück mit der Familie teilen.

von LVZ/CN

Splitter von geschredderten Lebensmittelverpackungen sind der Grünen-Fraktion im sächsischen Landtag schon lange ein Dorn im Auge. Das Umweltministerium will davon nichts wissen und verweist an den Bund

19.12.2018

Verkehrte Welt bei Halberg Guss: Während Großkunde VW und Ex-Eigner Prevent in Braunschweig vor Gericht um den Kaufpreis für die Gießerei streiten, feiert der neue Eigner in Leipzig mit der Belegschaft den Neustart. 2019 will man wieder richtig durchstarten.

19.12.2018

Die ostdeutschen Bundesländer können sich dem gesamtdeutschen Trend nicht entziehen: Auch hier trüben sich die Konjunkturaussichten ein. Laut dem Ifo-Institut in Dresden erreicht das Wachstum im kommenden Jahr nur noch 1,3 Prozent. Auch bei der Autoindustrie läuft es nicht rund.

19.12.2018