Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Linke: Hartz-IV-Empfänger sollen Pandemie-Zuschlag erhalten
Region Mitteldeutschland

Linke in Sachsen: Hartz-IV-Empfänger sollen Pandemie-Zuschlag erhalten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 05.01.2021
Symbolbild Quelle: imago images/Ralph Peters
Anzeige
Zwickau

Die Zwickauer Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Linke) hat einen „Pandemiezuschlag“ von 200 Euro auf Hartz IV und andere Transferleistungen sowie eine Einmalleistung für digitale Ausstattung wie Laptops, Drucker und Software verlangt. Am Dienstag mahnte sie zudem eine bessere Unterstützung von Familien in der Corona-Krise an. „Familien stemmen einen Löwenanteil der Pandemiebewältigung, werden aber nur unzureichend dabei unterstützt“, sagte Zimmermann der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Die Pandemie habe die Situation noch erheblich verschärft.

Ausgerechnet Geringverdienende seien am häufigsten von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit betroffen und müssten anteilig die höchsten Einkommenseinbußen hinnehmen, sagte die Abgeordnete. „Die betroffenen Familien müssen über Monate hinweg mit weniger Geld auskommen. Wer etwas für Kinder tun will, muss diese Familien unterstützen.“ Zimmermann ist Vorsitzende des Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Deutschen Bundestag.

Von dpa