Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Höhepunkt der Grippewelle in Sachsen überschritten
Region Mitteldeutschland Höhepunkt der Grippewelle in Sachsen überschritten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 22.03.2019
In Sachsen sinkt die Zahl der Grippefälle wieder. (Symbolbild) Quelle: dpa
Dresden

In Sachsen geht die Zahl der Grippefälle erstmals seit Wochen wieder zurück. Der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle sei überschritten, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. So wurden in der vergangenen Woche im Freistaat rund 1950 Influenza-Erkrankungen registriert, in der Woche davor waren es noch gut 2.600. Seit Beginn der Grippesaison im Oktober des vergangenen Jahres wurden bislang landesweit 18.296 Fälle gemeldet, darunter 38 Todesfälle. Mit mehr als 4.500 Erkrankungen gab es die meisten Fälle in der Stadt Leipzig, gefolgt vom Landkreis Leipzig und der Stadt Dresden.

dpa

Die Rente mit 63 bleibt bei Arbeitnehmern in Mitteldeutschland sehr beliebt. 22890 Versicherte stellten im vergangenen Jahr einen Antrag. Aus Sicht der Arbeitgeber verschärft das die Personalsorgen. Beim DGB ist man anderer Meinung.

21.03.2019

Weil zu viel Gülle auf mitteldeutschen Feldern ausgebracht wird, sind die Nitratwerte im Grundwasser besorgniserregend hoch. Die Grünen in Sachsen werfen dem Umweltminister Schmidt vor, zu wenig für sauberes Grundwasser zu tun.

21.03.2019

Laut einem Bericht der Sächsischen Zeitung gibt es in der CDU Planspiele, nach der Landtagswahl auch die AfD zu Sondierungsgesprächen für eine Regierungsbeteiligung einzuladen. Sachsen Ministerpräsident widerspricht dem erneut.

21.03.2019