Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Gewitter beenden am Wochenende Hitzewelle - zuvor bis 37 Grad
Region Mitteldeutschland Gewitter beenden am Wochenende Hitzewelle - zuvor bis 37 Grad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 24.06.2016
Am Freitag klettern die Temperaturen aber noch einmal kräftig nach oben: Thüringen und Sachsen-Anhalt könnten mit bis zu 33 Grad rechnen, Sachsen mit bis zu 37 Grad.
Am Freitag klettern die Temperaturen aber noch einmal kräftig nach oben: Thüringen und Sachsen-Anhalt könnten mit bis zu 33 Grad rechnen, Sachsen mit bis zu 37 Grad. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Gewitter werden am Wochenende die Hitzewelle in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beenden. Am Freitag klettern die Temperaturen aber noch einmal kräftig nach oben: Thüringen und Sachsen-Anhalt könnten mit bis zu 33 Grad rechnen, Sachsen mit bis zu 37 Grad, sagte Meteorologe Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig. Schon am Freitagabend sollen die ersten unwetterartigen Gewitter den Westen Thüringens und Sachsen-Anhalts erreichen. Trotzdem könne es sein, dass in Teilen der drei Länder die Temperaturen auch nachts nicht unter 20 Grad fallen. Meteorologen bezeichen das als „tropische Nächte“.

Am Samstag gibt es laut Hain dann auch im Osten Thüringens und Sachsen-Anhalts sowie in ganz Sachsen Gewitter. Kühlere Luft kommt schließlich der Prognose zufolge am Sonntag in den drei Ländern an - und senkt die Temperaturen auf maximal 24 Grad. Bei wechselhafter Bewölkung könne es dann auch zu Schauern kommen, so Hain. Wer am Abend draußen Fußball schauen will, sollte eine Jacke einpacken, riet der Meteorologe.

dpa