Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Freistaat unterstützt bedürftige Familien beim Urlaub
Region Mitteldeutschland Freistaat unterstützt bedürftige Familien beim Urlaub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 25.07.2019
Bedürftige Familien können finanzielle Unterstützung für eine Urlaubsreise erhalten (Symbolbild). Quelle: dpa

Ferienreisen trotz Armut: Mit rund 400 000 Euro unterstützt der Freistaat in diesem Jahr den Urlaub einkommensschwacher Familien. Das ist ebenso viel wie im vergangenen Jahr, wie das Sozialministerium in Dresden mitteilte. Die Mittel werden über die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege und andere Verbände an bedürftige Familien weitergegeben. Wie viele Menschen davon aktuell profitieren, ist nicht bekannt.

Das Diakonische Werk der sächsischen Landeskirche betreut nach eigenen Angaben aktuell etwa 600 solcher Anträge auf Familienerholung. Nachteilig sei, dass den Familien das Geld erst im Nachhinein erstattet werde, sagte Diakonie-Sprecherin Sigrid Winkler-Schwarz. Daneben unterstützt die Diakonie rund 850 Kinder in 58 Projekten mit etwa 60 000 Euro aus der „Aktion Kindern Urlaub schenken“.

Aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie hat zudem der Deutsche Kinderschutzbund in Sachsen 17 benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus Bautzen und Zittau einen kostenlosen Aufenthalt in der Jugendherberge in Görlitz ermöglicht. Dabei konnten sie eine Woche lang Medienmachern auf die Finger schauen.

Weitere 30 Kinder aus Torgau und Leipzig können von Ende Juli bis Anfang August in der Jugendherberge Naumburg Ferien machen. Dabei geht es um das Thema Zirkus. Die Jungen und Mädchen können als kleine Fakire, Zauberer oder Clowns erste Erfahrungen sammeln.

Zudem erhalten laut Ministerium in diesem Jahr neun Jugendhilfe-Träger fast 215 000 Euro Landesmittel für die Feriengestaltung. Im vergangenen Jahr waren es zehn Träger und fast 165 000 Euro.

dpa

Er war eine Legende in Funk, Fernsehen und auf der Kabarettbühne. Nun ist der Kabarettist und Entertainer Manfred Uhlig gestorben, er wurde 91 Jahre alt.

25.07.2019

Können Gesundheitsschäden, die Flüchtlinge an der DDR-Grenze erlitten haben, entschädigt werden? Mit der Frage beschäftigte sich das Bundesverwaltungsgericht. Es ging um eine traumatisierende Flucht nach West-Berlin in einer Dezembernacht 1988.

24.07.2019

Die Energiewende ist in Sachsen in Gefahr. Es werden kaum noch neue Windkraftanlagen gebaut. Zudem droht der Wegfall von 600 Anlagen, warnen die Grünen. In den nächsten Jahren könnte erstmals der Anteil erneuerbaren Stroms sinken.

24.07.2019