Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Flughafen Leipzig/Halle nimmt Körperscanner in Betrieb
Region Mitteldeutschland Flughafen Leipzig/Halle nimmt Körperscanner in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 23.04.2018
Die Bundespolizei nimmt am Flughafen Leipzig/Halle am 23.4.2018 einen Körperscanner in Betrieb. Quelle: Bundespolizei Leipzig
Anzeige
Leipzig

Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt seit Montag über einen Sicherheits- oder auch Körperscanner. Die Kontrolle in der entsprechenden Kabine ist freiwillig, stellte die Bundespolizeiinspektion Leipzig klar. „Naturgetreue Körperaufnahmen“ brauche niemand zu fürchten. „Nach dem Scanvorgang erscheint auf dem Bildschirm des Sicherheitsbeamten ein "Strichmännchen", an dem etwaige Funde farbig markiert sind“, hieß es. Die Bundespolizei setzt bereits seit 2012 auf diese Kontrolltechnik.

Die verwendeten Scanner arbeiten mit Millimeterwellentechnik und nutzen unter anderem die natürliche Wärmeabgabe des menschlichen Körpers. Sie erkennen sämtliche Gegenstände, auch nichtmetallische. Nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand sind sie für die Gesundheit unbedenklich, teilte die Bundespolizei mit. Eine über den Scanvorgang hinausgehende Speicherung erhobener Daten erfolge nicht. Jacken und Sakkos müssen vor der Kontrolle ausgezogen, Mützen und Hüte abgelegt werden. Auch größerer Schmuck und Gürtel sind vor Betreten der Kabine zu entfernen.

Anzeige

dpa