Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Erster Corona-Todesfall in Sachsen – Zahl der Betroffenen im Freistaat steigt rapide
Region Mitteldeutschland Erster Corona-Todesfall in Sachsen – Zahl der Betroffenen im Freistaat steigt rapide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:41 20.03.2020
Archivfoto Quelle: picture alliance / dpa
Bautzen

In Sachsen gibt es den ersten Todesfall nach einer Corona-Infektion. Wie das Landratsamt des Landkreises Bautzen am Freitagnachmittag mitteilte, sei ein Patient verstorben. „Es wird leider nicht der letzte sein. Jetzt muss es jeder verstanden haben: Es geht um Leben und Tod!“, erklärte Landrat Michael Harig (CDU) im Gespräch mit der Sächsischen Zeitung. Nähere Angaben zur Identität des Mannes wurden nicht gemacht.

Die Zahl der bestätigten Infektionen war laut Sächsischem Sozialministerium im Laufe des Freitags auf 562 angestiegen. Das ist gegenüber dem Vortag eine Zunahme um mehr als 150 Fälle. Bundesweit haben sich inzwischen mehr als 15.000 Menschen mit dem Virus angesteckt, 31 starben in Folge der Erkrankungen.

Im Landkreis Bautzen gab es bis zum Freitag 48 bestätigte Infektionen. Die Region in Ostsachsen gehörte neben Zwickau, Dresden und Leipzig zu denen mit der höchsten Pro-Kopf-Ausbreitung des Virus im Freistaat.

Von Matthias Puppe

Der Freistaat verschärft seine Restriktionen in der Coronakrise. Ein generelles Ausgehverbot soll es aber noch nicht geben. Die Entscheidung darüber fällt Ostern.

20.03.2020

Sachsen will mit harten Strafen gegen Menschen vorgehen, die sich nicht an die Vorgaben der Behörden in Zeiten der Corona-Krise halten. Rechtsgrundlage ist das Infektionsschutzgesetz.

20.03.2020

Der Dachverband Domowina hat eine Möglichkeit gefunden, wie sich der Wettbewerb trotz Krise durchführen lässt – und will damit den jungen Teilnehmern eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit in den eigenen vier Wänden bieten.

20.03.2020